Bandinfo

Ein BOOGIE WOOGIE-PIANO DER EXTRAKLASSE, Matthias Heiligensetzer, gepaart mit einer energiegeladenen Rhythmsection, dazu eine hinreißende Rhythm & Blues-Stimme, Alexandra Fischer, dafür stehen die WOODSIDEJUMPERS.
So wie einst die alten Meister Big Joe Turner, Etta James, Ruth Brown oder auch Ray Charles verstehen es die Woodsidejumpers, den Drive des Jump Blues mit abwechslungsreichen Grooves aus
der Rhythm & Blues-Ecke der 1940er und 1950er Jahren zu verbinden. Daneben stehen auch Rock- und Pop-Hits neueren Datums mit eigenen Retro-Arrangements auf dem Programm.
Ob George Michaels “Faith” im Bo-Diddley-Groove, Janis Joplins “Mercedes Benz” im Stile eines Little Walter und Disco-Klassiker wie “Shame Shame Shame” als mitreißender Boogie Woogie – für Überraschungen ist auf jeden Fall gesorgt.

Blues bedeutet für die Woodsidejumpers nicht, stets den “Stormy Monday” zu beklagen, sondern viel eher stürmisch eine “Rocking Saturday House Party” zu feiern, bis die Wände wackeln.

Die Besetzung besteht aus folgenden Köpfen:

Alexandra Fischer – voc, piano

Matthias Heiligensetzer – piano

Chris Schlechtrimen – guitar

Robert Klinger – bass

Henrik Ferstl – drums

 

Matthias Heiligensetzer: Als Jugendlicher durch ein Konzert von Pianist Memphis Slim vom Boogie Woogie infiziert brachte er es selbst zur Meisterschaft als Blues- und Boogie-Pianist. Er tourt auch mit anderen Formationen von Festival zu Festival. (www.mh-piano.de)

Alexandra Fischer: In ihrer Stimme, die sie selbst wie eine Bluesgitarre einsetzt, verbinden sich leidenschaftliche, sehnsüchtige Töne mit ausdrucksstarker Power.
Sie war 10 Jahre Mitglied der Chicago-Bluesband “Little Martin & the Roosters”.

Durch Chris Schlechtrimen, Robert Klinger und Henrik Ferstl ist eine Rhythm Section entstanden, die durch die beeindruckende Kombination von purer Spielfreude und ansteckendem Groove begeistert.